Verkehrsunfall am 23.06.2017

In den Morgenstunden des 23.06.2017 wurde die FF Welten zu einem Verkehrsunfall auf der B57 zwischen Welten und Schiefer gerufen. Ein PKW und ein Kleinbus waren kollidiert und wurden anschließend von der Fahrbahn geschleudert.

Die FF Welten rückte mit 14 Mann, TLF-A 2000 und MTF aus. Vor Ort zeigte sich, dass 2 Personen noch im Fahrzeug eingeklemmt waren. Insgesamt befanden sich 9 Verletzte am Unfallort.

Mitalarmiert waren u.a. die Feuerwehren Fehring, St. Martin und Jennersdorf, Polizei, 2 Rettungshubschrauber sowie die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes. Aufgrund der guten Zusammenarbeit aller Einsatzkräfte konnten die Verletzten Personen rasch gerettet und versorgt werden.

Links: BVZMein Bezirk, ORF

Verkehrsunfall am 29.04.2017

Zu einem Verkehrsunfall mit eigeklemmter Person wurde die FF Welten mittels Sirenenalarmierung am 29.04.2017 um 23:17 gerufen.

Ein Fahrzeug war nahe der Ortseinfahrt Welten Richtung von der B57 kommend aus unbekannter Ursache von der Straße abgekommen und überschlug sich mehrfach. Glücklicherweise konnte sich der Insasse selbst aus dem Fahrzeug befreien und wurde nur leicht verletzt.

Der Patient wurde vom Roten Kreuz abtransportiert und die FF Welten führte die Bergung des Fahrzeuges mit Seilwinde durch.

Im Einsatz waren die FF Welten mit TLFA 2000, MTF und 16 Mann, die FF St. Martin an der Raab Ort mit RLF und MTF, die Polizei, 2 Fahrzeuge des Roten Kreuzes und ein praktischer Arzt.


Technischer Einsatz 28.04.2017

Aufgrund des starken Sturms und Regens Regens stürzten am Morgen des 28.04.2017 mehrere Bäume auf die Gemeindestraße in Schwabengraben.

Die FF Welte wurde um 7:00 Uhr mittels Telefonanruf alarmiert und rückte mit 6 Mann und TLFA nach Schwabengraben aus. Die FF Welten entfernte die Bäume und war um ca. 08:30 wieder einsatbereit.


Technischer Einsatz 19.04.2017

Aufgrund des starken Windes stürzte am frühen Nachmittag des 19.04.2017 ein Baum auf den Gemeindeweg in Schwabengraben.

Die FF Welten wurde mittels Sirenenalarmierung zum Einsatzort gerufen und entfernte den umgestürzten Baum.


Technischer Einsatz 06.02.2017

Am frühen Nachmittag des 06.02.2017 wurde die FF Welten mittels Sirenenalarmierung zu einem technischen Einsatz nach Welten gerufen. Ein Auto war im Schlamm stecken geblieben.

Mittels TLFA-2000 und Seilwinde konnte das Fahrzeug rasch befreit werden.


Verkehrsunfall 02.02.2017

Am Nachmittag des 02.02.2017 wurde die FF Welten zu einem Verkehrsunfall nach Gamperlberg gerufen. Vermutlich aufgrund von Straßenglätte war ein Transportfahrzeug von der Straße gerutscht und ca. 30 Meter in den Wald gestürzt.

Glücklicherweise konnte sich der Insasse selbst befreien. Er wurde unbestimmten Grades verletzt und vom Roten Kreuz abtransportiert.

Anwesende Kräfte:
Polizei
Rotes Kreuz
FF Welten (11 Mann)
FF Mühlgraben
FF Windisch Minihof


Technischer Einsatz 13.01.2017

Am frühen Abend des 13.01.2017 sorgten die nassen Schneefälle dafür, dass ein Telefonmasten umgerissen wurde und in weiterer Folge das Telefonkabel auf dem Gemeindeweg in Schwabengraben zum Liegen kam.

Die FF Welten rückte mit 5 Mann und TLFA-2000 aus. Nach den Sicherungsmaßnahmen wurde das Kabel entfernt und der Weidezaun wiederhergestellt.


Technischer Einsatz 25.12.2016

Am Morgen des 1. Weihnachtsfeiertages wurde die FF Welten zu einem Technischen Einsatz in die Bachstraße gerufen. Grund war ein Hauptwasserrohrbruch der Wassergenossenschaft Welten.

7 Mann waren mit TLF-A 2000 3 Stunden im Einsatz und unterstützten mit Pumparbeiten, Straßenreinigung und Absperrarbeiten.


Suchaktion 23.07.2016

Am Samstag dem 23.07.2016 wurde die FF Welten um 23:16 zu einem technischen Einsatz gerufen. Grund war eine behördlich angeordnete Suchaktion einer abgängigen Person in Welten. Die FF Welten rückte mit 23 Mann TLF-A und MTF aus.

In Zusammenarbeit mit der Polizei konnte die abgängige Person rasch gefunden werden und wurde nach der Erstversorgung vom Roten Kreuz ins Krankenhaus gebracht.


LKW Bergung 24.06.2016

Am Samstag dem 11.06.2016 wurde die FF Welten mittels Sirenenalarm zu einer LKW Bergung in Welten gerufen.

Ein Bus war bei einer engen Kehre aufgesessen und hängengeblieben. Die FF Welten rückte mit 14 Mann und TLFA-2000 aus. Nach Lageerkundung wurde die Stadtfeuerwehr Jennersdorf für die Bergung nachalarmiert. Diese rückte mit TLFA-4000 und SRF nach Welten aus.

Durch den Einsatz von Hebekissen und Seilwinde konnte der Bus schließlich geborgen werden.Insgesamt waren 21 Feuerwehrleute ca. 3,5 Stunden im Einsatz.

Ein herzlicher Dank gilt der Stadtfeuerwehr Jennersdorf für die gute Zusammenarbeit.


Technischer Einsatz 06.06.2016

Am 06.06. um ca. 06:30 wurde die FF Welten mittels Telefonalarmierung zu einem technischen Einsatz nach Schwabengraben gerufen. Ein Baum war auf die Straße gestürzt und blockierte diese.

Nach der Absicherung wurde der Baum entfernt und die Straße gereinigt.


Ölspur an der Kreuzung B57 am 03.10.2015

Am Samstag dem 03.10.2015 um ca. 12:00 Uhr rückte die FF Welten zur Bindung einer rund 50 Meter langen Ölspur an der Kreuzung zur B57 aus.

Ein Motorradfahrer kam zuvor aufgrund der rutschigen Fahrbahn im Kreuzungsbereich zu Sturz und alarmierte die Einsatzkräfte. Glücklicherweise blieb der Motorradfahrer dabei unverletzt. Die FF Welten rückte mit rund 15 Mann mit TLFA-2000 und MTF aus und konnte die Ölspur rasch binden und ein Eindringen in den Boden verhindern.

Nach kurzer Sperre konnte die B57 von der Polizei wieder für den Verkehr freigegeben werden.


Fahrzeugbrand am 04.05.2015

Aus unbekannter Ursache geriet ein abgestellter Klein-LKW in der Nacht von Montag auf Dienstag in Brand. Anrainer versuchten mit Hilfe von Feuerlöschern den brennenden Motor zu löschen, konnten die Flammen jedoch nicht bekämpfen. Die FF-Welten rückte mit TLFA-2000 und 11 Mann aus und konnte den Brand schließlich löschen und ein Übergreifen auf daneben abgestellte Fahrzeuge verhindern.

Zeitungen: BVZ, Tips


Hecken- bzw. Flurbrand am 06.04.2015

Am Ostermontag um 13:20 Uhr wurde die FF-Welten mittels Sirenenalarm zu einem Hecken- bzw. Flurbrand in die Deutschecker Straße gerufen. Die Feuerwehr Welten rückte mit 16 Mann mit TLF-2000 und MTF aus und konnte den Brand, der vermutlich durch heiße Asche ausgelöst wurde, mittels HD-Rohr und Feuerpatschen rasch löschen.

Außerdem war die Polizei-Inspektion Jennersdorf mit 3 Mann im Einsatz.


Kanalreinigung am 03.04.2015

Am Nachmittag des 03.04.2015 wurde von der FF-Welten im Bereich Bergstraße eine Kanalreinigung durchgeführt.

Im Einsatz waren 3 Mann mit TLF-2000.


Silobrand am 10.01.2015

Am Abend des 10.01.2015 wurde die Feuerwehr Welten gemeinsam mit der Feuerwehr Windisch-MInihof zu einem Silobrand nach Schwabengraben gerufen.

Die in einem Silo gelagerten Hackschnitzel haben sich aus ungeklärter Ursache entzündet. Mit Hilfe einer Wärmebildkamera der nachalarmierten Stadtfeuerwehr Jennersdorf konnte der Brandherd ermittelt werden. Danach wurde ein Großteil der Hackschnitzel abgebaggert. Mit schwerem Atemschutz (insgesamt 4 Trupps) wurden die restlichen Hackschnitzel aus dem Silo entfernt und der Brandherd gelöscht.

Insgesamt waren rund 3 Wehren mit rund 40 Mann ca. 5 Stunden im Einsatz.

Berichte:

BVZ

ORF


Fahrzeugbergung am 14.10.2014

Um 4:29Uhr wurde die FF Welten mittels Sirene und SMS-Alarmierung zu einer Fahrzeugbergung in die Bachstraße gerufen.

Ein Zeitungsausträger kam aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab, blieb in der steilen Böschung hängen und konnte sein Fahrzeug selbst nicht mehr aus der misslichen Lage befreien.

Unverzüglich rückten wir mit TLFA 2000, MTF und 9 Mann zur Fahrzeugbergung aus.

Da der Lenker zum Glück unverletzt blieb, konnte die Bergung des Fahrzeuges nach dem Absichern der Einsatzstelle rasch durchgeführt werden und der Lenker seine Fahrt im unbeschädigten Fahrzeug rasch fortsetzen. So hatten alle Weltnerinnen und Weltner rechtzeitig zum Frühstückskaffee auch ihre Zeitung :-)


Einsatzreicher Tag am 13.09.2014

Dauereinsatz für die FF-Welten aufgrund der schweren Unwetter in der Nacht vom 12. auf den 13.09.2014. Die Erstalarmierung erfolgte um 05:53 Uhr mittels Sirene - der Schwabenbach drohte aufgrund der starken Regenfälle in der Bachstraße über die Ufer zu treten. Die FF-Welten rückte mit 18 Mann, TLFA 2000 und MTF aus und ess wurden 2 Straßensperren in Richtung Schwabengraben errichtet, da die Straße für Fahrzeuge nicht mehr passierbar war.

Kurz darauf bereits der nächste Einsatz (06:45 Uhr), da die Regenmassen einen Keller in der Hauptstraße überfluteten. Mittels Schmutzwasserpumpe und Nasssauger wurde das Wasser aus den Räumlichkeiten enfernt. Die Einsatzbereitschaft wurde um 07:55 Uhr wiederhergestellt.

Gleich darauf lautete der nächste Einsatzbefehl, zu Pumparbeiten nach Jennersdorf zu kommen. Die FF-Welten rückte um 08:11 mit 14 Mann und wiederum mit TLFA-2000 und MTF nach Jennersdorf aus. Zahlreiche Häuser standen in Jennersdorf teilweise zur Gänze unter Wasser. Die Feuerwehr-Welten begann umgehend mit den Pumparbeiten in der Angerstraße (Hnr. 18). Außerdem wurden zahlreiche Häuser mit Sandsäcken von der FF-Welten gesichert.

Mitten im Einsatz wurde die Feuerwehr allerdings wiederum nach Welten gerufen, um einen überfluteten Keller in der Hauptstraße auszupumpen. Die Alermierung erfolgte um 09:05 Uhr.

Nach dem Einsatzende um 10:30 kehrten 14 Mann zum Einsatz in der Angerstraße in Jennersdorf zurück. Die Pumparbeiten am Haus in der Angerstraße dauerten bis in die frühen Nachmittagsstunden und danach wurde der Keller ausgeräumt und mit Hilfe des Nasssaugers gereinigt. Einsatzende war um 16:30 Uhr.

Zurück in Welten musste die Hütte beim Fischteich ausgepumpt und die Straße und Zufahrt gesäubert werden. Die Einsatzbereitschaft wurde schließlich um 18:30 Uhr wiederhergestellt.

Insgesamt waren 18 Mann der FF-Welten im Einsatz und leisteten rund 200 Arbeitsstunden.


Austritt von Diesel am 06.09.2014

Am Samstag dem 06.09.2014 trat aus unbekannter Ursache Diesel aus einer Drainage in Welten aus. Die Feuerwehr Welten wurde um 10:15 Uhr von der Polizei mittels Sirene alarmiert und rückte umgehend mit 10 Mann, TLF-2000 und MTF aus. Insgesamt wurden 3 Ölsperren errichtet.

Die Einsatzbereitschaft wurde um 11:51 Uhr wiederhergestellt.

Zeitungsbericht


Zimmerbrand-Alarm am 18.08.2014

In der Nacht vom 17. auf den 18. August wurde die FF-Welten um 02:15 Uhr zu einem Zimmerbrand in Deutscheck/Mühlgraben alarmiert. Die Hausbewohner hatten einen Topf auf dem Herd vergessen und wurden glücklicherweise vom Rauchmelder geweckt.

Ein Atemschutztrupp erkundete die Lage und beseitigte den Brandherd (Kochtopf) - gleichzeitig wurde ein Brandschutz aufgebaut. Durch Einsatz des Überdruckbelüfters wurde der Rauch und andere Brandgase aus den Wohnräumen entfernt.

Im Einsatz waren neben der FF-Welten mit 15 Mann, TLF 2000 und MTF auch die FF-Mühlgraben mit 8 Mann und TLF.


Technischer Einsatz am 28.05.2014

Aufgrund der starken Regenfälle der letzten Tage, musste die FF Welten am 28.05.2014 zum Kanal-Reinigen nach Welten-Berg ausrücken.


Technischer Einsatz am 15.05.2014

Der Sturm der vergangenen Tage hinterließ auch in Welten seine Spuren. Am Nachmittag des 15.05.2014 rückte die FF Welten zu einem technischen Einsatz auf der Straße Richtung Schwabengraben aus, um einen umgestürzten Baum zu entfernen. 


Technischer Einsatz für die FF Welten am 12.03.2014

Am Abend des 12.03.2014 kam ein Fahrzeug mit Anhänger zwischen Welten und Weltenberg von der Straße ab und landete im Straßengraben. Die Unfallstelle wurde von der FF-Welten umgehend abgesichert und beleuchtet.

Glücklicherweise kamen bei dem Unfall keine Personen zu Schaden, es entstand lediglich ein kleiner Sachschaden und das Auto und der Anhänger konnten geborgen werden.

Im Einsatz waren:
TLFA-2000
Absperrmaterial
5 Mann

Hier einige Bilder...


4 technische Einsätze für die FF Welten am 02.02.2014 und 03.02.2014

Am Abend des 02.02.2014 rückte die FF Welten mit dem TLF-A 2000 nach SMS-Alarmierung (19:30 Uhr) zu einem technischen Einsatz aus. Aufgrund des schweren Schnees und des gefrierenden Regens stürzten zahlreiche Bäume auf dem Weg nach Deutscheck, Schwabengraben und Weltenberg auf die Straße und wurden entfernt.

In der darauf folgenden Nacht auf den 03.02.2014 wurde die Feuerwehr Welten erneut alarmiert (04:18 Uhr) und der Einsatzbefehl war derselbe. Erneut hielten einige Bäume den schweren Lasten nicht stand. Ein paar Stunden darauf ging die nächste telefonische Alarmierung (10:00 Uhr) ein und es wurden in Welten-Berg, Gamperlberg, Schwabengraben und Jagerberg wieder die Straßen von umgestürzten Bäumen befreit. Den Abschluss dieses einsatzreichen Tages bildete eine weitere telefonische Alarmierung um 13:30 Uhr wo wiederum die Motorsäge zum Einsatz kam um die Gemeindestraße in Welten-Berg von einem umgestürzten Baum zu befreien.

Hier einige Bilder...


 

Tödlicher Verkehrsunfall auf der B57 Höhe Welten am 2.10.2013

Am 2.10.2013 wurde die FF Welten um 18:52Uhr mittels Sirene und SMS-Alarmierung von der LSZ zu einem Verkehrsunfall auf der B57, Höhe Welten, alarmiert. Bereits bei der Ausrückmeldung informierte uns die LSZ über Funk, dass eine Person noch im Fahrzeug eingeklemmt sei und somit um 18:56Uhr die OF St.Martin/Raab-Ort nachalarmiert wurde.

Auf der B57, Höhe Welten, kurz nach der Baustelle bei der Brücke, kollidierte aus unbekannter Ursache ein Richtung Jennersdorf fahrender ungarischer PKW-Lenker (Toyota Avensis, schwarz) mit einer "Pritsche".

Bei unserem Eintreffen an der Unfallstelle waren die Polizei und das Rote Kreuz bereits vor Ort und hatten den Lenker bereits aus dem Fahrzeug befreit. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsversuche des anwesenden Notarztes und der Sanitäter kam für den 39-Jährigen ungarischen PKW Lenker jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Da die B57 in der Zwischenzeit bereits von der Polizei zwischen Welten und St.Martin für den gesamten Verkehr gesperrt wurde und eine örtliche Umleitung eingerichtet wurde, bestand unsere primäre Aufgabe darin die Unfallstelle auszuleuchten um den Kräften des Roten Kreuzes gute Arbeitsbedingungen zu bieten und durch massives Aufbringen von Ölbindemittel die großen Mengen ausgelaufener Betriebsmittel zu Binden. Nicht ungefährlich war, dass die "Pritsche" einen 300l-Dieseltank, einige Benzinkanister und weitere mit Benzin betanke Arbeitsmaschinen (Asphaltschneidegerät, Rüttelplatte...) geladen hatte. Von diesen gingen bei dem Unfall einige kaputt und somit trat eine große Menge an Flüssigkeit aus.

In der Zwischenzeit traf auch die OF St.Martin/Raab-Ort an der Unfallstelle ein, welche uns beim Ausleuchten der Unfallstelle und Binden des Benzin-Dieselgemisches unterstützte.

Da beide Fahrzeuge fahruntauglich waren und ein Fahrzeug komplett deformiert war alarmierten wir nach Rücksprache mit der Polizei auch noch die STF Jennersdorf mit dem SRF nach.

Nachdem die Unfallstelle von der Staatsanwaltschaft freigegeben wurde und der verunglückte Lenker von einem Bestattungsunternehmen abgeholt wurde, galt es für uns in Zusammenarbeit mit der OF St.Martin/Raab und der STF Jennersdorf die beiden Unfallfahrzeuge zu bergen, an einem gesicherten Platz abzustellen und die Fahrbahn zu reinigen.

Auf diesem Weg möchten wir den Angehörigen des Unfallopfers unser tiefstes Mitgefühl aussprechen.

Bedanken möchten wir uns bei den Wehren aus St.Martin und Jennersdorf, beim Roten Kreuz, der Polizei und der LSZ für die hervorragende Zusammenarbeit an der Unfallstelle.

 

Anwesend am Einsatzort:

  • FF Welten mit TLF-A 2000 und MTF
  • FF St.Martin/Raab-Ort mit RLF-A 2000 und MTF
  • Rotes Kreuz mit 2 Fahrzeugen
  • Notarzt
  • Polizei mit 5 Fahrzeugen und 10 Beamten
  • Abschleppfirma
  • Bestattungsunternehmen
  • Straßenmeisterei

Einsatzende: 22:30Uhr

Fotos: FF Welten / STF Jennersdorf / Christian Schulter


 

 

 

Feuertaufe für unser neues TLF-A 2000
Gartenhüttenbrand in Gritsch am 16.9.2013

Nachdem unser neues TLF-A 2000 erst 2 Tage zuvor feierlich gesegnet und offiziell in Dienst gestellt wurde, hatten wir auch schon den ersten Einsatz damit zu bewältigen.
Am Montag dem 16.9.2013 wurden wir gemeinsam mit der FF Gritsch und der FF St.Martin/Raab um 5:49Uhr mittels Sirene zu einem Gartenhüttenbrand in Gritsch, Brunnenweg, alarmiert.

TLF-A Welten rückte bereits nach weniger als 4 Minuten nach Alarmierung zum Einsatzort aus. Dort angekommen bot sich uns folgendes Bild:
Die direkt an das Wohngebäude angebaute Gartenhütte stand in Vollbrand und das Feuer drohte auf den Dachstuhl überzugreifen.
Nach kurzer Rücksprache mit dem EL der FF Gritsch begannen wir unverzüglich mittels HD-Rohr das Wohngebäude zu schützen und den Brand der Gartenhütte zu löschen, was nach kurzer Zeit auch Wirkung zeigte. Die Gartenhütte war leider nicht mehr zu retten, doch aber das Wohngebäude, welches nur leichten Schaden davon trug.

Die FF Welten bedankt sich bei der FF Gritsch, der FF St.Martin/Raab und bei der Polizei für die gute Zusammenarbeit.

Einsatzende: 7:30Uhr

Randnotiz:
Aufgrund der Lage des Objekts (nächste Wasserentnahmestelle mehrere hundert Meter entfernt) wurde von der LSZ sofort Alarmstufe B2 ausgelöst und dadurch gleich 3 Wehren alarmiert. Dies war in diesem Fall von enormer Bedeutung und Wichtigkeit, da ansonsten das Feuer wohl auch auf den Dachstuhl des direkt angrenzenden Wohnhauses übergegriffen hätte.

 

 

 

Fahrzeugbergung auf der Deutscheckerstraße am 24.2.2013

 

Am Nachmittag des 24.2.2013 wurde die FF Welten von der LSZ Burgenland zu einer Fahrzeugbergung auf die Deutscheckerstraße in Welten gerufen. Die FF Welten rückte unverzüglich mit dem TLF zum Einsatzort aus.
Dort angekommen bat sich uns folgendes Bild: Aufgrund der winterlichen Fahrbedingungen (Schneematsch) schlitterte ein Fahrzeug in den Straßengraben und konnte sich aus eigener Kraft nicht aus dieser Lage befreien.
Die FF Welten sicherte die Unfallstelle ab und barg das Fahrzeug mit der Seilwinde des TLF.
Da das Fahrzeug keine äußerlichen Beschädigungen aufwies, konnte der Lenker anschließend seine Fahrt fortsetzen.

 

 

 

2 LKW Bergungen am 22.2.2013

 

Am Vormittag des 22.2.2013 wurde die Hilfe der FF Welten gleich zwei Mal benötigt. Kurz nachdem die erste LKW-Bergung auf der Bergstraße abgeschlossen war, wurden wir um 10:36Uhr erneut von der LSZ mittels Sirene und SMS zur LKW Bergung alarmiert.

Der Alarmtext lautete T1, LKW Bergung, auf der Bergstraße Nr. 12 in Welten.
Aufgrund dieser Meldung rückten wir unverzüglich mit TLF und MTF zum Einsatzort aus. Dort angekommen stellte sich allerdings heraus, dass der Einsatzort nicht zutreffen könne, da kein verunfalltes Fahrzeug wahrgenommen werden konnte. Nach Rücksprache mit der LSZ bzw. eigener Nachschau stellte sich heraus, dass sich der Einsatzort nicht auf der Bergstraße 12, sondern in Welten-Berg 12 befindet.

Dort angekommen fanden wir den besagten LKW vor, welcher aufgrund der Schneefahrbahn, trotz angelegter (wobei wohl nicht optimaler) Schneeketten, von der Fahrbahn abkam und in einer Verkehrsinsel stecken blieb.

Die FF Welten sicherte die Unfallstelle ab, befreite den LKW mittels TLF und Abschleppseil aus seiner misslichen Lage und geleitete ihn vom Berg ins Tal.

Anschließend konnte wieder eingerückt werden.

Die FF Welten bedankt sich bei der LSZ für die hervorragende Zusammenarbeit.

 

 

 

Verkehrsunfall auf der B57 auf Höhe Welten am 20.2.2013

 

Am Morgen des 20.2.2013 ereignete sich auf der B57 auf Höhe Welten in Richtung Gritsch ein Verkehrsunfall. Die FF Welten wurde um 7:32Uhr von der LSZ mittels Sirene und SMS zum technischen Einsatz alarmiert.

Aus unbekannter Ursache ist ein PKW von der Fahrbahn abgekommen, schleuderte über die ca. 3m hohe Böschung und kam erst im angrenzenden Acker zum Stehen.
Zum Zeitpunkt des Unfalles befanden sich 3 Personen im Fahrzeug, welche vom Roten Kreuz versorgt wurden.

Die Polizei war ebenfalls bereits vor Ort und sicherte die Unfallstelle ab.
Unsere Aufgabe bestand darin das verunfallte Fahrzeug zu Bergen und einem verständigten Abschleppunternehmen zu übergeben. Da zuerst davon ausgegangen wurde dass wir das Fahrzeug zu einem gesicherten Abstellplatz ca. 1km vom Unfallort entfernt verbringen müssen, das Fahrzeug aufgrund eines Bruches der Vorderachse nicht mehr lenkbar war und somit ein Abschleppen auf herkömmliche Art und Weise nicht mehr möglich war, alarmieren wir die STF Jennersdorf über die LSZ nach.

In der Zwischenzeit zogen wir mit der Seilwinde des TLF das Fahrzeug nahe an die Böschung um der STF Jennersdorf die Bergung über die Böschung zu erleichtern. Im Anschluss daran barg die STF Jennersdorf mit dem Kran des SRF das Fahrzeug und übergab es dem bereits eingetroffenen Abschleppunternehmen.

Die FF Welten bedankt sich bei der STF Jennersdorf, bei der Polizei , bei der Straßenmeisterei und bei der LSZ für die gute Zusammenarbeit!

Am Einsatzort anwesend:

  • FF Welten mit TLF und MTF
  • STF Jennersdorf mit SRF und KDO
  • Polizei mit 3 Fahrzeugen und 6 Beamten
  • Straßenmeisterei Jennersdorf
  • Rotes Kreuz

Hier einige Bilder...





5 technische Einsätze für die FF Welten zwischen 17.1.2013 und 22.1.2013

 

In den Tagen zwischen dem 17.1.2013 und dem 22.1.2013 wurden wir insgesamt 5 Mal zu technischen Einsätzen gerufen.

Insgesamt 4 Mal lautete die Alarmmeldung "Verkehrsweg freimachen", da aufgrund der großen Niederschlagsmengen der vorangegangenen Tage einige Bäume das Gewicht des Schnees nicht mehr tragen konnten und so auf die Straße stürzten.

Einmal, am 19.1.2012 um 16:15Uhr lautete die Alarmmeldung "Fahrzeugbergung im Schwabengraben Richtung Abenteuerland".
Ein Fahrzeug war aufgrund von Schneeglätte in den Graben gerutscht und schaffte es trotz Allradantrieb und vergeblichen Versuchen nicht, selbigen wieder zu verlassen. Daraufhin wurden wir alarmiert, sicherten die Unfallstelle ab und bargen das Fahrzeug mittels Abschleppseil und TLF. Glücklicherweise wurde niemand verletzt und da auch das Auto keine ernsthaften Beschädigungen davontrug, konnte die Lenkerin ihre Fahrt anschließend fortsetzen.

Hier einige Bilder...





Einsatzreicher Tag für die FF Welten
ein halbes Dutzend Fahrzeugbergungen

 

Der Monatg, 14.1.2013, wird wohl als einer der einsatzreichsten Tage in die Geschichte der FF Welten eingehen.

Aufgrund der starken Schneefälle der vorangegangenen Nacht stand die FF Welten über den ganzen Tag verteilt immer wieder im Einsatz.
Insgesamt wurde die FF Welten zu 6 Fahrzeugbergungen zu den "uns bestens bekannten" neuralgischen Punkten unseres Einsatzgebietes gerufen, nämlich auf die Berg- bzw. die Deutscheckerstraße, wo fast nach jedem Schneefall Fahrzeuge hängen bleiben bzw. abrutschen.

Auch heute dauerte es nicht einmal bis zum Morgengrauen bis wir zum ersten Einsatz auf die Bergstraße gerufen wurden. Und so ging es den ganzen Tag über munter weiter. Immer wieder schlitterten Fahrzeuge aufgrund der widrigen Witterungsbedingungen in den Graben und konnten ihre Fahrt nicht mehr selbstständig fortsetzen.

Gott sei Dank blieben die Lenker der Fahrzeuge bei all diesen "Rutschpartien" unverletzt und konnten zumeist ihre Fahrt ohne gröbere Beschädigung am Fahrzeug fortsetzen.

Hier einige Bilder...





Technischer Einsatz am 8.12.2012

Fahrzeugbergung auf der Bergstraße in Welten

 

Am Samstag dem 8.12.2012 wurde die FF Welten gegen 8:30Uhr zu einem technischen Einsatz alarmiert.

Aufgrund der heftigen Schneefälle der Nacht, der bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht geräumten Straße und folgedessen spiegelglatten Fahrbedingungen schlitterte ein Fahrzeug seitlich in den Straßengraben.

Die FF Welten sicherte die Unfallstelle ab, stellte den Brandschutz sicher und barg das verunfallte Fahrzeug mit der Seilwinde des TLF.

Anschließend konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.

Am Nachmittag des genannten Tages wurde die FF Welten aufgrund der weiterhin spiegelglatten und winterlichen Fahrbedingungen auf den Straßen zu 2 weiteren Fahrzeugbergungen im Schwabengraben Richtung Deutscheck bzw. auf die Bergstraße absolviert.

Auch in diesen Fällen endeten die „Rutschpartien“ glimpflich und die Lenker konnten anschließend ihre Fahrt fortsetzen.

 

Eingesetzt waren:

TLF Welten

MTF Welten

9 Mann


Hier geht's zu älteren Berichten...